Es ist schwer zu vermeiden, beim Surfen, Streamen und Herunterladen im Internet beobachtet zu werden. Unsere Online-Aktivitäten können von Websites, Unternehmen und Diensten nachverfolgt werden. Möchten Sie Ihre Privatsphäre im Internet besser schützen und andere daran hindern, Ihre Online-Gewohnheiten zu erforschen? Es gibt einige Methoden, um Ihre Online-Anonymität zu maximieren. Möchten Sie mehr darüber wissen? Dann lesen Sie unseren ausführlichen Leitfaden, der alles über dieses Thema erklärt.

Ben Grindlow

Ben Grindlow ist der Gründer von ProXPN, einem Unternehmen, das Bewertungen zu VPN-Produkten und -Diensten bereitstellt. Ben Grindlows Interesse an Cybersicherheit und Datenschutz veranlasste ihn dazu, ProXPN zu gründen, das sich zu einem der angesehensten VPN-Anbieter der Welt entwickelt hat. Ben arbeitet mit Leidenschaft an seiner Arbeit und sucht ständig nach neuen Möglichkeiten, die ausführlichen ProXPN-Anleitungen zu verbessern.

Zuletzt aktualisiert: 12:12PM 6/19/2022

ProXPN Experten-Tipps

4.9/5
3.5/5
4.9/5
3.5/5
4.9/5
3.5/5

Inhaltsübersicht

Der weltweit führende und sicherste VPN-Anbieter

🔥 Sparen Sie 60%! 🔥

Im 21. Jahrhundert kann Anonymität als sehr wichtig für die Menschen angesehen werden, aber sie ist in den meisten Fällen nicht leicht zu erreichen. Aufgrund des Wunsches nach Privatsphäre ziehen es die meisten Menschen vor, online anonym zu bleiben, um eine Menge Störungen zu vermeiden, einschließlich gezielter Werbung.

Es könnte auch daran liegen, dass es Ihnen nicht gefällt, dass Ihr Internetanbieter oder AVID Zugriff auf die Dinge hat, nach denen Sie online über verschiedene Suchmaschinen wie Google, Yahoo usw. suchen.

Die sicherste und wirksamste Lösung ist die Verwendung von VPN um Ihre Identität zu verschleiern und beim Surfen im Internet anonym zu bleiben.

NordVPN hat sich in früheren Tests als der beste VPN-Anbieter erwiesen. Er garantiert Sicherheit für alle Ihre Internetdaten und ermöglicht anonymes Surfen im Internet.

Der Unterschied zwischen Privatsphäre und Anonymität im Internet

Diese beiden Wörter bedeuten nicht dasselbe: Anonymität hat mit Ihrer Identität zu tun, während sich die Privatsphäre auf Ihre Handlungen bezieht.

Anonym im Internet zu sein bedeutet, dass Ihre Identität nicht identifizierbar und nicht auffindbar ist, d. h. Ihre Identität ist unbekannt.

Anonym zu sein kann einfach und komplex sein, denn es geht über das anonyme Surfen hinaus. Dennoch verbergen Sie bestimmte persönliche Details wie Ihre Adresse, Ihren wahren Namen, Ihren Geburtstag und mehr.

Anonym zu surfen ist fast unmöglich geworden, da die meisten unserer täglichen Aktivitäten mit dem Internet verbunden sind.

So erledigen die meisten Menschen ihre Einkäufe online und interagieren mit Freunden und Bekannten über soziale Medien, die für diese Aktivitäten ihre Daten benötigen. Das macht es schwierig, online anonym zu bleiben.

Sie können entscheiden, wo und wann anonymes Surfen notwendig ist und wann nicht. Das ist der Grund für diesen Artikel. Begeben wir uns auf eine informative Reise durch das anonyme Internet.

Privater Modus oder Inkognito-Fenster

Der Privat- oder Inkognito-Modus ist der einfachste Weg, um anonym im Internet zu surfen und ermöglicht es Ihnen, mehrere Websites zu besuchen, ohne entdeckt zu werden.

Dieser Modus funktioniert unabhängig vom verwendeten Browser auf dieselbe Weise. Er speichert niemals Suchanfragen, besuchte Websites und Tracking-Cookies von Dritten.

Damit gibt es weder eine historische Aufzeichnung Ihrer Aktivitäten, noch wird die frühere Nutzung der Suchmaschine irgendwelche Informationen hervorbringen, wenn jemand anderes sie als nächstes nutzt.

Angenommen, Sie möchten verhindern, dass Suchvorgänge und Website-Verläufe gespeichert werden und leicht zugänglich sind oder von einer Website, die Werbung senden möchte, für Retargeting verwendet werden. In diesem Fall ist der private oder Inkognito-Modus perfekt für diese Aufgabe geeignet.

Die Aktivierung des Inkognito- oder Privatmodus ist bei den meisten Browsern gleich. Am einfachsten ist es, wenn Sie diese Tastenkombinationen verwenden, die speziell für diese Aufgabe entwickelt wurden:

  • Für Chrome, Opera und Safari ist dies die Tastenkombination STRG + Umschalt + N unter Windows oder CMD + Umschalt + N unter MacOS.
  • Für Firefox und Edge ist dies STRG + Umschalt + P in Windows oder CMD + Umschalt + P in MacOS.
  • Sie können auch Ihre Maus und die Menüleiste verwenden:
  • Wählen Sie in der oberen Menüleiste Datei > Neues Inkognito-Fenster.

Private Suchmaschine, die es Ihnen ermöglicht, online anonym zu bleiben

Dieser Prozess kann anstrengend sein, was für Sie entmutigend sein kann, wenn Sie ihn jedes Mal durchführen müssen, um online anonym zu bleiben. Stattdessen können Sie andere Suchmaschinen wie DuckDuckGo verwenden!

Im Gegensatz zu anderen Suchmaschinen (Google) versucht DuckDuckGo, die Privatsphäre seiner Nutzer zu schützen, wenn sie im Internet surfen. Tun Sie dies, indem Sie allen Nutzern die gleichen Suchergebnisse zeigen. Dies beseitigt das Problem der Suchergebnisse, die auf der Grundlage seines Browserverlaufs personalisiert werden.

Wie DuckDuckGo anders als Google funktioniert

  • Die IP-Adresse der Nutzer wird nicht gespeichert.
  • Sie speichert nur Informationen zu Suchbegriffen, aber keine Informationen zu den Benutzerdaten.
  • Wenn es nicht notwendig ist, werden keine Cookies verwendet.
  • Jeder Nutzer erhält beim Surfen im Internet das gleiche Ergebnis für ein bestimmtes Stichwort.
  • DuckDuckGo ist reich an Daten aus über 400 Quellen, die alle zusammengeführt werden. Zu diesen Quellen gehören Bing, Wolfram Alpha, Wikipedia, Yahoo, der eigene Webcrawler (ein Bot, der das Internet systematisch für Sie durchsucht) namens DuckDuckBot und viele mehr.
  • Um den Nutzern private Suchergebnisse leicht zugänglich zu machen, stützt sie sich auf Open-Source-Technologien und verschiedene Projekte.
  • Im Gegensatz zu Google, wo viele Leute hintereinander arbeiten, ist ein kleines Team für den Betrieb dieser Suchmaschine zuständig.

Proxy-Server

Bei der Verwendung des privaten Modus oder von DuckDuckGo bleibt ein Problem bestehen, das keine vollständige Anonymität garantiert. Die Server der Seiten, die Sie besucht haben, haben immer noch Zugriff auf bestimmte Informationen wie Ihre IP-Adresse, Ihren Standort, Informationen über Ihr Gerät und die von Ihnen besuchten Websites.

Um dies zu verhindern, können Sie eine Proxy-Server. Dies ist weiter fortgeschritten.

Er übernimmt die Rolle eines Mittelsmannes oder einer Zwischenstation für Ihren Internetverkehr. Dies führt dazu, dass die von Ihnen besuchte Website keinen Zugriff auf Ihre IP-Adresse und andere persönliche Informationen hat, sondern die IP-Adresse des Proxy-Servers sieht.

Sie können Zugang zu kostenlosen Proxy-Servern erhalten, aber solche Proxy-Server sind nicht perfekt in ihren Funktionen, wenn es um die Anonymität im Internet geht.

Ein einfaches Beispiel ist, dass der Internetanbieter sehen kann, was Sie tun, weil Ihr Datenverkehr nicht verschlüsselt zwischen Ihrem Computer und den Proxy-Servern übertragen wird. Diese kostenlosen Proxy-Services können dennoch sehr nützlich sein und Ihnen helfen, online anonym zu bleiben, wenn Sie ein Netzwerk nutzen, das bestimmte Websites blockiert, oder wenn Sie geoblockierte Inhalte wie Netflix usw. ansehen möchten.

Ein weiterer Fall, in dem es funktioniert, ist, wenn Sie nicht möchten, dass eine von Ihnen besuchte Website oder ein anderer Server, mit dem Sie sich verbinden, auf Ihre echte IP-Adresse zugreifen kann.

Der Dienst des virtuellen privaten Netzwerks (VPN)

Hier ist die wahre Geschichte: die virtuelles privates Netzwerk (VPN)

Sie fragen sich vielleicht, was VPN bedeutet? Ganz einfach: Ein VPN kann Ihren Internetverkehr verschlüsseln und über die Server des VPN-Anbieters an sein Endziel leiten. Dies geschieht so schnell, dass Ihr Internetanbieter nicht merkt, dass dies geschehen ist, bis es geschehen ist.

Das bedeutet, dass Ihr Internet-Provider bei der Beobachtung Ihres Internetverkehrs nur sieht, dass Ihre Daten verschlüsselt sind.

Was macht ein VPN?

Das VPN hilft, Ihre Daten zu schützen und Ihre IP-Adresse zu verschleiern. Außerdem ändert sich Ihre IP-Adresse jedes Mal, wenn Sie sich mit Ihrem VPN verbinden.

Ein guter Ratschlag ist, sich für Zero-Logs zu entscheiden, da dies verhindert, dass der VPN-Anbieter Ihren Webverkehr einsehen kann, selbst wenn Sie auf mehrere Websites zugreifen. Dieses VPN speichert Ihren Internetverkehr nicht und greift auch nicht darauf zu. Diese Funktion unterscheidet es von kostenlosen VPNs, die immer bereit sind, Ihre Daten zu verkaufen, aber nicht dieses VPN.

Die Aufgabe eines VPN ist es, die Überwachung durch Ihren Internetanbieter, Hacker und andere Personen, die Ihre Internetverbindung überwachen, zu verhindern. Der Nachteil ist, dass Sie beim Surfen im Internet durch andere Daten wie den Fingerabdruck Ihres Browsers dennoch teilweise identifiziert werden können.

Was kann ein VPN nicht?

Ein VPN kann Suchanfragen nicht automatisch aus Ihrem Browser löschen. Wenn also eine andere Person Zugang zu Ihrem Computer hat, kann diese Person Ihren Suchverlauf einsehen.

Eine andere Sache, die VPN nicht tut, ist, dass es nicht unmöglich macht, dass Sie durch Ihren Webverkehr identifiziert werden, aber es kann schwierig sein, dies zu tun. Das bedeutet, dass Sie online nicht anonym sind.

Was ist das beste VPN, wenn Sie online anonym bleiben wollen?

NordVPN kann als der beste Anbieter bezeichnet werden. Das liegt an dem datenschutzbewussten Panama. Es hat ein beachtlich breites Angebot an Diensten weltweit und protokolliert Ihr Surfverhalten nicht.

Sie kann ohne Probleme Inhalte hinter einer Geoblockade entsperren. Die Client-App ist benutzerfreundlich.

Tor-Browser

Der Name des Tor-Browsers leitet sich von der Abkürzung The Onion Router ab, die seine mehrschichtige Sicherheit beschreibt. Es handelt sich um ein kostenloses Tunnelnetzwerk, das für die Weiterleitung von Webanfragen und das Herunterladen von Internetseiten entwickelt wurde.

Man kann nicht darüber sprechen, ohne den Tor-Browser zu erwähnen. Wenn der Tor-Browser gut konfiguriert ist, kann er Ihre Identität besser schützen als ein VPN.

Es heißt, dass die Website, auf der Sie sich befinden, Ihre wahre Identität nicht erkennen kann, wenn Sie damit im Internet surfen, was anonymes Surfen ermöglicht.

Aber ist das wirklich der Fall? Ein Teil der Funktion des Tor-Browsers besteht darin, den gesamten Internetverkehr zu verschlüsseln und durch ein Netzwerk anderer Tor-Benutzer zu leiten, so dass es so aussieht, als kämen Ihre Anfragen von verschiedenen IP-Adressen. Dies kann auch als Exit-Ware bezeichnet werden.

Der Abgleich Ihrer Suchbegriffe mit vorhandenen Daten wird unglaublich schwierig, aber nicht unmöglich. Der Nachteil ist, dass dies die Geschwindigkeit Ihrer Internetverbindung beeinträchtigt und sie verlangsamt.

Was macht Tor?

Anders als beim Surfen mit Google Chrome, Internet Explorer oder den Firefox-Browsererweiterungen wirst du bei der Google-Suche über das Tor-Netzwerk feststellen, dass es deine Suchanfragen nicht mit einer bestimmten IP-Adresse verknüpft.

Was macht Tor nicht in Bezug auf die Anonymität einer Person im Internet?

  • Tor bietet keine vollständige Anonymität für Personen, die versuchen könnten, dich zu identifizieren, wenn du im Internet surfst.
  • Ein Identifikationsprofil von Ihnen kann anhand bestimmter Begriffe wie Standort oder einzigartige Funktion erstellt werden.
  • Tor kann nicht alle Cookies ablehnen; du musst sie eventuell selbst löschen.

Dunkles Web

Mit Tor erhältst du Zugang zur unschlagbaren und dunklen Ebene des Internets. Das dunkle Web umfasst bestimmte versteckte Websites, die mit einem normalen Browser wie Internet Explorer und Firefox nicht zugänglich sind.

Wenn es darum geht, anonym online zu sein oder privat zu surfen, ist das Dark Web perfekt dafür geeignet. Im Dark Web können Sie legale und illegale Aktivitäten in völliger Anonymität durchführen.

Das Internet ist riesig mit Millionen von Webseiten, Informationen und verschiedenen Online-Aktivitäten, aber nur ein kleiner Teil ist über Suchmaschinen wie Google und Yahoo zugänglich.

Es ist wichtig, den Unterschied zwischen den Begriffen zu kennen, die im Zusammenhang mit dem unsichtbaren Web verwendet werden. Dies ist wichtig, wenn Sie sich sicher in das Dark Web wagen wollen.

Deep Web vs. Dark Web

Das Deep Web ist der sichtbare Teil des Internets und enthält alles, was sich hinter den verschlossenen Türen des Internets befindet. Das Deep Web ist umfangreicher als die Oberflächenebene des Internets.

Stellen Sie sich vor, Suchmaschinen sind wie Fischerboote, die nach Websites fischen, und die großen können nur auf Websites zugreifen, die sich nahe an der Oberfläche befinden, und können Websites in den Tiefen des Internets nicht erreichen.

Bestimmte Informationen und Websites sind für sie unerreichbar, z. B. Ihre persönliche E-Mail oder Ihre berufliche Datei in einer privaten Datenbank. Im Dark Web enden URLs auf .onion, um auf versteckte Seiten hinzuweisen.

Das Dark Web ist wie eine Gemeinschaft von illegalen Seiten, aber es gibt mehr als nur illegale Aktivitäten im Dark Web; es umfasst nur einen kleinen Teil des Dark Web. Um auf diesen verborgenen Teil des Internets zuzugreifen, benötigen Sie einen speziellen Browser.

Schwänze

Wenn Sie wirklich an der unfehlbarsten Lösung interessiert sind, um online anonym zu bleiben, sollten Sie sich für Tails entscheiden.

Tail ist ein Akronym, das für The Amnesic Incognito Live System steht. Dieses Betriebssystem läuft auf Debian und ist einfach auf macOS und Windows-PCs von einem USB-Stick zu verwenden.

Tails kann alle lokalen Dateien verschlüsseln; außerdem verwaltet es jede Internetverbindung über Tor, blockiert alle unsicheren Verbindungen und bietet sichere Kommunikationswerkzeuge wie den Tor-Browser, um die Online-Anonymität zu unterstützen.

Die Verwendung von Tails hat einige zusätzliche Vorteile, wie z.B. das Verhindern, dass deine Hard- und Softwaredaten über den Tor-Browser gefiltert werden.

Um die Funktionen von Schwänzen in vollem Umfang genießen zu können, müssen bestimmte Dinge in Betracht gezogen werden, da ihre Verwendung für einen Laien nicht unbedingt geeignet ist.

Sie umfassen:

  • Machen Sie sich klar, worum es bei Tails geht, was sie können und was sie nicht können. Dies können Sie erreichen, indem Sie die Beschreibung und die Warnhinweise von Tails lesen.
  • Studieren Sie die häufig gestellten Fragen zu Tails und andere Dokumentationen. Es ist auch wichtig sicherzustellen, dass Ihr System die Mindestanforderungen erfüllt.
  • Es ist auch sinnvoll, der Tails-Benutzergemeinschaft beizutreten, die aus anderen Entwicklern besteht, und mit ihnen über den Tails-XMPP-Chatroom zu kommunizieren.

Ehrlich gesagt ist es praktisch unmöglich, online 100% anonym zu bleiben.

Verschiedene Möglichkeiten, online anonym zu bleiben

Privater Modus

Vorteile

  • Der private Modus löscht Cookies, nachdem Sie mit dem Surfen fertig sind, und speichert auch den Verlauf und die Suchanfragen.

Schwachstellen

  • Ihre IP-Adresse ist nicht verborgen.
  • Es verschlüsselt Ihre Daten nicht.

DuckDuckGo

Vorteile

  • Ihre Daten bleiben verschlüsselt.
  • Es speichert Ihren Suchverlauf nicht und hat eine geringe Anzahl von Cookies.

Schwachstellen

  • Es hat einmal Cookies und den Verlauf gespeichert.
  • Ihre IP-Adresse wird dabei nicht maskiert.
  • Ihre Daten werden auch nicht verschlüsselt.

Proxy-Server

Vorteile

Ihre IP-Adresse ist maskiert.

Aus diesem Grund kann es wirksam zur Umgehung von Blockaden eingesetzt werden.

Schwachstellen

Verschlüsseln Sie Ihre Daten nicht.

Es speichert Ihren Verlauf, Ihre Suchanfragen und Cookies.

VPN

Vorteile

  • Ihre IP-Adresse ist nicht sichtbar.
  • Es verschlüsselt Ihre Daten

Schwachstellen

  • Die Sicherheit Ihrer Daten ist nur mit einem kostenpflichtigen, protokollfreien VPN gewährleistet.
  • Speichert Cookies, Suchvorgänge und den Verlauf

Tor-Browser

Vorteile

  • Ihre Suchanfragen und Ihr Verlauf werden nicht gespeichert
  • Ihre IP-Adresse ist unsichtbar
  • Ihre Daten sind verschlüsselt

Schwachstellen

  • Ihre Internetverbindung ist langsamer als ein normaler Browser
  • Speichert Cookies

Schwänze

Vorteile

  • Der Tor-Browser verwaltet alle Internetverbindungen
  • Es verhindert, dass Ihre Hardware und Software über Ihren Browser eingesehen werden kann.
  • Es kann unabhängig über einen USB-Stick laufen

Schwachstellen

  • Es kann nicht von Laien verwendet werden

Schließlich können Sie einige Schwachstellen beseitigen, indem Sie einige Optionen kombinieren. Zum Beispiel, Privatmodus und VPN.

Schlussfolgerung

In diesem Artikel haben wir Ihnen genügend Möglichkeiten aufgezeigt, wie Sie anonym im Internet surfen können.

Ein kleiner Tipp: VPN bietet eine Möglichkeit, Sicherheit und Anonymität zu erhalten und ist einfach zu bedienen. Anonymes Surfen wird mit NordVPN leicht gemacht.

Häufig gestellte Fragen

Nachteil: Sie können die Fakten leicht verfälschen, bevor Sie sie weitergeben, da Sie anonym posten. Das gilt auch für Internetgemeinschaften. Wenn Sie jemanden online treffen, ist es schwierig zu wissen, ob er ehrlich ist. Man kann versuchen, Ihnen etwas zu verkaufen, indem man behauptet, bestimmte Dienstleistungen anbieten zu können.

Jede Interaktion eines Nutzers im Internet, sei es die Suche nach Informationen, die Abwicklung von Geschäften oder die Teilnahme an Aktivitäten in sozialen Medien, wird im Internet als anonym betrachtet.

Im Internet ist es so gut wie unmöglich, anonym zu bleiben. Aufgrund der für die Internetkommunikation verwendeten Methoden werden einige Details über die Konfiguration Ihres Geräts an Ihren Internetdienstanbieter und häufig auch an die Website oder den Dienst, den Sie nutzen, gesendet.

Wenn Sie eine Website besuchen, übermittelt Ihr Browser jedes Mal mindestens einige Daten: den Typ des von Ihnen verwendeten Browsers, die jeweilige Versionsnummer und Ihr Betriebssystem. Und da ist das engagierte Tracking noch nicht mitgerechnet.

Anonyme Mitteilungen spielen in unseren politischen und gesellschaftlichen Diskussionen eine entscheidende Rolle. Laut dem Obersten Gerichtshof schützt der erste Verfassungszusatz das Recht auf anonyme freie Meinungsäußerung.

Schützen Sie Ihre digitale Privatsphäre und bleibt sicher im Internet

Neugierig, was unsere Datenschutzexperten ausgewählt haben?