Ein neuer Router kann die Geschwindigkeit Ihres Wi-Fi verbessern. Ein neuer Router kann die Geschwindigkeit Ihres Internettarifs nicht erhöhen, selbst wenn es sich um ein Spitzenmodell handelt. Selbst der fortschrittlichste Router auf dem Markt kann die Geschwindigkeit Ihrer Internetverbindung nicht über 100 Mbit/s hinaus steigern, wenn Sie einen 100-Mbit/s-Internettarif haben.

Was ist ein Router und warum brauchen Sie einen?

Ein Router ist eine Hardware oder Software, die zwei oder mehr paketvermittelte Netze oder Teilnetze miteinander verbindet. Er hat zwei Hauptfunktionen: Er verwaltet den Datenverkehr zwischen diesen Netzen, indem er Datenpakete an die vorgesehenen IP-Adressen weiterleitet, und er ermöglicht mehreren Geräten die Nutzung der gleichen Internetverbindung. Sie möchten mehr darüber erfahren? Dann lesen Sie unseren ausführlichen Leitfaden, der alles über dieses Thema erklärt.

Ben Grindlow

Ben Grindlow ist der Gründer von ProXPN, einem Unternehmen, das Bewertungen zu VPN-Produkten und -Diensten bereitstellt. Ben Grindlows Interesse an Cybersicherheit und Datenschutz veranlasste ihn dazu, ProXPN zu gründen, das sich zu einem der angesehensten VPN-Anbieter der Welt entwickelt hat. Ben arbeitet mit Leidenschaft an seiner Arbeit und sucht ständig nach neuen Möglichkeiten, die ausführlichen ProXPN-Anleitungen zu verbessern.

Zuletzt aktualisiert: 12:12PM 6/18/2022

ProXPN Experten-Tipps

4.9/5
3.5/5
4.9/5
3.5/5
4.9/5
3.5/5

Inhaltsübersicht

Der weltweit führende und sicherste VPN-Anbieter

🔥 Sparen Sie 60%! 🔥

An einem typischen Tag spielen die Kinder vielleicht in ihrem Zimmer online, Ihr Partner streamt vielleicht 4K-Filme und Sie surfen vielleicht auf der Couch auf Facebook. Heute ist es völlig normal, dass die ganze Familie gleichzeitig im Internet aktiv ist, verschiedene Aktivitäten ausübt und sowohl kabelgebundene als auch drahtlose Geräte verwendet.

Das Ding, das all diese Internetaktivitäten ermöglicht, ist oft irgendwo im Zählerschrank versteckt oder liegt in einer kleinen Ecke im Wohnzimmer. Dieses kleine Ding sorgt dafür, dass alle gleichzeitig das Internet nutzen können, egal ob mit dem Smartphone, dem PC oder anderen Geräten. Dieses Gerät ist Ihr Router.

Router sind in mehrfacher Hinsicht von entscheidender Bedeutung für die Computernutzung zu Hause. Lesen Sie weiter, wenn wir die Frage "Was ist ein Router?" beantworten und Ihnen helfen, die Funktionsweise eines Routers zu verstehen.

Ein drahtloser Router oder ein Modem?

Viele Menschen verstehen den Unterschied zwischen einem Router und einem Modem nicht. Einfach erklärt, verbindet das Modem Ihr Haus mit dem Internet. Ursprünglich wandelten Modems die analogen Signale der Telefonleitungen in digitale Signale um, aber moderne Telefonleitungen übertragen jetzt digitale Signale.

Der Router ist ein Gerät, das das digitale Signal des Modems weiterleitet, so dass Sie mit verschiedenen Geräten gleichzeitig eine Verbindung zum Internet herstellen können. Im Wesentlichen empfängt ein Router Datenpakete und "leitet" die Datenpakete je nach Bedarf innerhalb (an ein angeschlossenes Gerät) oder außerhalb des Hauses mithilfe einer Routing-Tabelle weiter. Wenn Sie das Wi-Fi-Signal für Ihr lokales Netzwerk verstärken möchten, kaufen Sie einen besseren Router oder ergänzen Sie Ihr Wi-Fi-Netzwerk mit einem Wi-Fi-Repeater. Die meisten Router und Modems funktionieren unabhängig vom Betriebssystem auf Ihrem Computer oder anderen Geräten. Die meisten Router sind auch in der Lage, den regen Netzwerkverkehr im lokalen Netzwerk Ihres Hauses zu verwalten, selbst wenn alle Personen gleichzeitig mit dem Internet verbunden sind.

Immer häufiger erhalten Sie von den Internetanbietern eine Box, die Modem und Router in einem ist. Diese funktionieren auch sofort als Wi-Fi-Router oder Zugangspunkt. Diese Box wird als Wi-Fi-Modem bezeichnet, und immer häufiger verwenden sie Wi-Fi 6, das neueste Wi-Fi-Internetprotokoll.

Der Nachteil dieses Router-Typs ist, dass er in der Nähe des Anschlusspunktes in Ihrem Haus aufgestellt werden muss

Das schränkt die Reichweite ziemlich ein, weil die Modem-Router-Kombination oft im Zählerschrank versteckt werden muss, der nicht unbedingt ein zentraler Ort ist. Ein Wi-Fi-Extender löst dieses Problem weitgehend, wenn die Funksignale Ihres Routers schwach sind. Ein Extender vergrößert die Wi-Fi-Reichweite für alle Geräte in Ihrer Wohnung, so dass Sie mit Geräten in der gesamten Reichweite eine Verbindung zum Internet herstellen können, auch wenn der Router nicht so leistungsstark ist, wie er sein könnte.

Was ist ein Wi-Fi Extender?

A Wi Fi extender ist der beste Freund, den ein Router haben kann. Ein Wi-Fi-Verstärker, auch Wi-Fi-Extender genannt, sorgt dafür, dass das Signal Ihres Routers angemessen verstärkt wird, damit Sie Ihre drahtlose Internetverbindung überall in Ihrem Haus und Garten genießen können. Dazu nimmt er das Wi-Fi-Signal von Ihrem Router auf und sendet es dann an Ihre drahtlosen Geräte weiter.

Die Geschwindigkeit eines erweiterten Signals ist nie so schnell wie das ursprüngliche Signal, aber zumindest sind Sie nicht in ganzen Teilen Ihres Hauses ohne Internet, wenn Sie einen Wi-Fi-Verstärker zur Verstärkung Ihres Routers verwenden. Das ist ein guter Kompromiss, wenn man bedenkt, wie ärgerlich eine nicht funktionierende oder schwankende Verbindung ist.

Zugangspunkte und Powerline-Adapter

A Wi Fi Zugangspunkt ist ähnlich wie dieser. Sie schließen den Access Point mit einem Ethernet-Kabel an Ihren Router an, so dass Sie sofort über einen zusätzlichen Access Point für Ihr Wi-Fi-Heimnetzwerk verfügen. Im Gegensatz zu einem normalen WLAN-Verstärker ist der Geschwindigkeitsverlust in diesem Fall minimal.

Schließlich gibt es noch Powerline-Adapter. Diese leiten das Internet über Steckdosen an Ihr Heimnetzwerk weiter. Sie kommunizieren durch elektrische Signale über die Kupferleitungen in Ihrem Haus. Sie schließen einen an Ihren Router an (an den Sie ihn auch anschließen) und den anderen dort, wo Sie das Internet nutzen möchten. Um die gewünschten Ergebnisse für Ihr Heimnetzwerk zu erzielen, sollten sich die Steckdosen idealerweise in der gleichen Stromgruppe befinden.

Die zuverlässigsten Ergebnisse erzielen Sie, wenn Sie einen separaten Zugangspunkt hinzufügen.

Neue Router für Ihren Internetanschluss

Gehen Sie nicht auf die Suche nach einem neuen Router, ohne zu wissen, wie Sie einen Router aus der Vielzahl der auf dem Markt erhältlichen Router auswählen können. Jedes Jahr werden Hunderttausende von Routern verkauft, und diese Zahl steigt weiter. Heutzutage muss alles schneller, besser und von höherer Qualität sein. Ältere Router stehen vor großen Herausforderungen; das Streaming von HD-Videos oder von Spielen über eine Internetverbindung erfordert immer mehr Mbps (Megabit pro Sekunde) und damit immer leistungsfähigere Router.

Die durchschnittliche Anzahl der Nutzer eines Wi-Fi- oder Drahtlosnetzwerks nimmt ebenfalls zu, da heutzutage fast jeder mehrere Geräte wie ein Smartphone, intelligente Lampen, einen Smart-TV usw. besitzt. Ein einzelner Router kann nur eine bestimmte Anzahl von mit dem Internet verbundenen Geräten verarbeiten. Je mehr der Router zu verwalten hat, desto langsamer wird er. Achten Sie daher immer darauf, dass Sie den besten drahtlosen Router kaufen, den Sie bekommen können, damit Ihre Internetverbindung für die kommenden Jahre gerüstet ist. Ein neuer Router ist eine wichtige Investition.

Auch die Reichweite von drahtlosen Routern wird immer wichtiger, denn die Kinder, die auf dem Dachboden spielen, wollen natürlich keinen Lag (Verlangsamung und Stottern der Verbindung) erleben. Das ist bei Online-Spielen katastrophal! Wenn es in Ihrem Haus Gamer gibt, muss der drahtlose Router, den Sie kaufen, in der Lage sein, dafür zu sorgen, dass die Internetverbindung im Obergeschoss genauso gut ist wie die im Erdgeschoss. Eine größere Reichweite und eine höhere Geschwindigkeit sind die häufigsten Gründe für den Kauf eines neuen drahtlosen Routers oder überhaupt eines Routers.

Drahtlose Dual-Band- und Tri-Band-Router

Es gibt immer mehr Router auf dem Markt, die auf zwei Frequenzen arbeiten können. Diese werden als Dualband-Router bezeichnet. Die beiden unterschiedlichen Frequenzbänder sind 2,4 GHz und 5 GHz. Sie haben vielleicht schon geahnt, dass ein Tri-Band-Router drei verschiedene Frequenzbänder hat. Diese sind in der Regel:

  • ein 2,4-GHz-Band und zwei 5-GHz-Bänder, oder
  • Ein 2,4-GHz-Band, ein 5-GHz-Band und ein 60-GHz-Band (für sehr kurze Entfernungen)

Bedenken Sie beim Kauf eines Routers, dass das 5-GHz-Band seine Vorteile hat:

  • Das Gerät wird nicht durch andere Geräte gestört.
  • Die 5-GHz-Frequenz ist nicht so stark ausgelastet.
  • Es ist immer besser, zwei oder drei Netze zu haben als nur eines.

Wenn zwischen dem Router und den Empfangsgeräten (d. h. den Clients) nicht zu viele Wände stehen und der Abstand zwischen Router und Geräten begrenzt bleibt, trägt das 5-GHz-Band positiv zur Geschwindigkeit bei. Prüfen Sie vorher, ob der Client auch Dual-Band- oder Tri-Band-Signale Ihres Routers unterstützt, da Geräte, die schon ein paar Jahre alt sind, dies nicht mehr tun.

Die Sicherheit des Routers

Die Routersicherheit ist ein wichtiges Anliegen, denn Ihr Router ist eine wichtige Barriere gegen Internet-Bedrohungen. Die älteren Router können mit den gestiegenen Sicherheitsanforderungen nicht mehr Schritt halten. Das WEP-Sicherheitsmodell (Wired Equivalent Privacy) in älteren Routern ist heutzutage nicht mehr besonders sicher. Die Verwendung von WPA2 auf anderen Routern oder die Verwendung neuerer Router schützt drahtlose Verbindungen viel besser vor unerwünschten virtuellen Besuchen.

Eine kabelgebundene Verbindung bleibt am schnellsten

Diejenigen, die kein drahtloses Internet mögen und immer noch ein gesundes Verhältnis zu Kabeln haben, können die beste Geschwindigkeit mit kabelgebundenen Routern für ihren Internetzugang erhalten. Ein ganzes Gigabit pro Sekunde ist mit kabelgebundenen Verbindungen erreichbar, während die drahtlosen Kapazitäten bei der gleichen Internetverbindung viel langsamer sind.

Ein Router mit hoher Geschwindigkeit ist ideal, wenn Sie häufig sehr große Dateien herunterladen oder verschieben oder Sicherungskopien erstellen müssen. Daher sollten Sie einen kabelgebundenen Router nicht ausschließen, vor allem, wenn Sie mehrere Geräte anschließen möchten. Bei den Geschwindigkeiten eines solchen Routers können Sie zumindest sicher sein, dass es bei Spielen oder Filmen nicht zu Verzögerungen kommt. Die meisten Laptops haben keine integrierte Internetverbindung mehr. Desktop-Computer hingegen haben sie noch!

Zusammenfassend

Jetzt, da Sie ein klareres Bild davon haben, was ein Router ist, wie ein Router funktioniert und wie Sie das Signal Ihres Routers verbessern können, können Sie mit Ihrem Internetdienstanbieter vorankommen und die richtige Wahl treffen. Wahrscheinlich können Sie sogar die Frage "Was ist ein Router?" für jemand anderen beantworten. Und wenn Sie verstehen, wie ein solches Gerät funktioniert, legen Sie den Grundstein für die Lösung möglicher Routerprobleme in der Zukunft. Vielen Dank für die Lektüre!

Häufig gestellte Fragen

Ein Router verbindet mehrere kabelgebundene Geräte mit demselben Internetanschluss, indem er eine einzige Verbindung gemeinsam nutzt. Er fungiert als zentraler Hub und Firewall und verfügt über zahlreiche Anschlüsse für Computer, Spielkonsolen, Media-Streamer und andere Geräte. Ein Modem- oder ONT-Anschluss ist ebenfalls vorhanden.

Router erfüllen die gleichen Aufgaben wie Ihr Computer. Router verbinden Heimnetzwerke miteinander und stellen über ein Modem auch eine Verbindung mit dem Internet her. Die Hauptfunktion Ihres Routers besteht darin, Daten von einem Gerät in Ihrem Haus zu einem anderen sowie zwischen diesen Geräten und dem Internet weiterzuleiten. Wenn wir über ein Heimnetzwerk sprechen

Sie brauchen keinen Router, wenn Sie nur eine Wi-Fi-Verbindung zur gemeinsamen Nutzung des Internets verwenden. Der typische Heim-Wi-Fi-Router ist eigentlich ein Drei-in-Eins-Gerät, das einen Netzwerk-Switch, einen Netzwerk-Router und einen Wi-Fi-Zugangspunkt umfasst.

Ein neuer Router kann die Geschwindigkeit Ihres Wi-Fi verbessern. Ein neuer Router kann die Geschwindigkeit Ihres Internettarifs nicht erhöhen, selbst wenn es sich um ein Spitzenmodell handelt. Selbst der fortschrittlichste Router auf dem Markt kann die Geschwindigkeit Ihrer Internetverbindung nicht über 100 Mbit/s hinaus steigern, wenn Sie einen 100-Mbit/s-Internettarif haben.

Je stärker der Prozessor ist, desto schneller arbeitet der Router. Ein Router mit einem Single-Core-Prozessor kann genauso viele Daten oder Clients verarbeiten wie ein Router mit einer Dual-Core-CPU, woran Sie erkennen können, welcher Router besser ist. Je mehr Kerne die CPU hat, desto besser.

Schützen Sie Ihre digitale Privatsphäre und bleibt sicher im Internet

Neugierig, was unsere Datenschutzexperten ausgewählt haben?