Was ist WiFi, und wofür steht es?

WiFi, oft auch als Wireless Fidelity bezeichnet, ist eine drahtlose Netzwerktechnologie, die es Benutzern ermöglicht, ihre Computer oder andere Geräte mit dem Internet zu verbinden. Wi-Fi ist ein Markenname, der für mehrere IEEE 802.11-Standards (IEEE Std 802.11) verwendet wird. Möchten Sie mehr darüber wissen? Dann lesen Sie unseren ausführlichen Leitfaden, der alles über dieses Thema erklärt.

Ben Grindlow

Ben Grindlow ist der Gründer von ProXPN, einem Unternehmen, das Bewertungen zu VPN-Produkten und -Diensten bereitstellt. Ben Grindlows Interesse an Cybersicherheit und Datenschutz veranlasste ihn dazu, ProXPN zu gründen, das sich zu einem der angesehensten VPN-Anbieter der Welt entwickelt hat. Ben arbeitet mit Leidenschaft an seiner Arbeit und sucht ständig nach neuen Möglichkeiten, die ausführlichen ProXPN-Anleitungen zu verbessern.

Zuletzt aktualisiert: 10:10AM 7/5/2022

ProXPN Experten-Tipps

4.9/5
3.5/5
4.9/5
3.5/5
4.9/5
3.5/5

Inhaltsübersicht

Der weltweit führende und sicherste VPN-Anbieter

🔥 Sparen Sie 60%! 🔥

Eine der größten Erfindungen der letzten Zeit ist Wi-Fi. Diese Erfindung steht für die technologische Revolution, von der die Welt heute profitiert. Viele Menschen fragen sich jedoch, was Wi-Fi bedeutet und was es genau beinhaltet.

In diesem Artikel erfährst du mehr darüber, was WiFi ist, welche Auswirkungen es auf unser Leben hat, wer WiFi erfunden hat und vieles mehr.

Wofür steht also WiFi?

WiFi steht im Wesentlichen für drahtlose Netzwerktechnologie. Es ist eine Abkürzung für Wireless Fidelity.

WiFi wurde zunächst als "waif-ie" ausgesprochen. Die Aussprache dieses Wortes variiert nun von Land zu Land.

Der Begriff Wi-Fi stammt aus der Audiowelt, und zwar als Hommage an den Begriff Hi-Fi, der für "High Fidelity" steht.

Der Begriff WiFi ist mittlerweile in aller Munde. Derzeit nennt jeder die drahtlose Verbindung WiFi, aber ursprünglich trug sie einen ziemlich seltsamen Namen: IEEE 802.11b Direct Sequence. Diese Zahlen- und Buchstabenkombination ist für normale Menschen schwer zu merken und auszusprechen, weshalb sie heute nur noch selten verwendet wird.

Nur Elektro- und Elektronikingenieure würden IEEE 802.11 verstehen.

Wi-Fi-Nutzung

WiFi koordiniert das Internet für Ihr Mobiltelefon, Ihren Fernseher, Ihre Spielkonsole, Ihr Tablet, Ihren Laptop und/oder Desktop-Computer und viele andere Geräte. Sie können mit Ihrem Gerät über eine drahtlose Verbindung die gleichen Dinge tun wie mit einer kabelgebundenen Internetverbindung: Nachrichten ansehen, durch soziale Medien scrollen, Spiele spielen und streamen. Sogar Smart-TVs und intelligente Kühlschränke nutzen WiFi.

Warum WiFi?

Der größte Vorteil von WiFi ist, dass es drahtlos ist; Sie können es nutzen, ohne an eine Steckdose angeschlossen zu sein. Es gibt Millionen von Zugangspunkten auf der ganzen Welt. Jedes moderne Haus hat heutzutage einen WiFi-Anschluss.

Gute Router sorgen für gute Internetverbindungen

Ein Router ist ein Gerät, das mit Ihrem Modem verbunden ist (und das Sie in der Regel von Ihrem Anbieter erhalten). Der WIFI-Router wird verwendet, um ein drahtloses Netzwerk zu betreiben. Das drahtlose Netzwerk nutzt Funkwellen, um eine drahtlose Internetverbindung an verschiedenen Stellen im Gebäude zu übertragen.

Drahtlose Vernetzung

Verbesserung Ihres Netzes durch eine bessere WiFi-Empfang ist immer ein willkommener Schritt. Unter dem oben angegebenen Link finden Sie 11 Tipps zur Beschleunigung Ihrer drahtlosen Verbindung.

Der Empfang ist wichtig, wenn es um öffentliches WLAN geht, wie z. B. die kostenlosen Hotspots in öffentlichen Verkehrsmitteln und in der Nähe von Firmengebäuden. Öffentliche WiFi-Hotspots erfordern keine Anmeldedaten, um sich mit dem Internet zu verbinden. Die kostenlose drahtlose Vernetzung ist eine Attraktion, aber der drahtlose Router und seine Wi-Fi-Signale müssen einen zuverlässigen - und sicheren - Internetzugang bieten.

Die Erfinder des Wi-Fi

Eine einzelne Person könnte eine technische Revolution wie Wi-Fi nicht allein in die Welt bringen. Da aber so viele Menschen an der Entwicklung der drahtlosen Netzwerktechnologie beteiligt waren, ist es immer noch möglich, einige der ursprünglichen Erfinder zu finden.

Eine Gruppenarbeit

Es gibt fünf lebende Erfinder, die zur Entwicklung der heutigen Drahtlostechnologien beigetragen haben: Der australische Radioastronom John O'Sullivan und seine Kollegen Terence Percival, Diethelm Ostry, Graham Daniels und John Deane. Alle diese klugen Köpfe haben einen wissenschaftlichen und/oder technischen Hintergrund. Phil Belanger war eines der Gründungsmitglieder, das im Jahr 2021 verstarb.

Hochs und Tiefs

WiFi ist natürlich eine großartige Erfindung, die unser Leben bereits bequemer gemacht hat. WiFi hat uns auch klüger gemacht, da wir auf viel mehr Wissen zugreifen können als früher, und wir tauschen mehr Informationen untereinander aus. Menschen mit einem drahtlosen Gerät, ob technisch versiert oder nicht, können über WiFi leichter miteinander in Kontakt treten. Sie können sich mit dem Internet verbinden, wo immer sie sind.

Außer wenn Sie nicht können

Manchmal lässt die Technik die Menschen im Stich. Die Menschen sind zunehmend verärgert, wenn dies geschieht. Die Gründe sind sowohl praktischer als auch emotionaler Natur.

Die Folgen des Scheiterns

Wenn zum Beispiel Ihr Wi-Fi-Netzwerk aus irgendeinem Grund nicht funktioniert, müssen Sie sich ein Kabel besorgen (das Sie möglicherweise kaufen müssen) oder woanders hingehen, um öffentliches Wi-Fi zu nutzen. Es kann sein, dass Sie Ihr Gerät in eine Bibliothek mitnehmen müssen, um Ihre Lektüre zu beenden, wodurch Sie mehr Zeit mit dem Auto oder zu Fuß verbringen. Und wenn Ihr Denkprozess unterbrochen wurde, dauert es eine Weile, bis Sie Ihre Konzentration wiedergefunden haben.

Alles, von der Arbeit bis zur Freizeit, gerät aus den Fugen, wenn ein WiFi-System ausfällt.

In Verbindung bleiben

Denken Sie auch an die Unternehmen, die WiFi nutzen. Wenn das WLAN aufgrund eines Cyberangriffs oder eines anderen schweren Unfalls ausfällt, können sich die Menschen nicht gegenseitig über mögliche Gefahren informieren. In solchen Fällen ist Wi-Fi entscheidend, denn es wird mehr denn je benötigt, um andere schnell zu informieren und in Sicherheit zu bringen.

Auf der emotionalen Seite führen unser hektisches modernes Leben, unsere vielen Geräte und der ständige Druck, produktiv zu sein, dazu, dass wir uns ein wenig verloren fühlen, wenn ein so nützliches Werkzeug plötzlich nicht mehr zur Verfügung steht.

Bleiben Sie nah dran für drahtlose Treue

Wenn die Dinge nicht richtig funktionieren, gibt es Gründe für den schlechten WiFi-Empfang. Wenn Sie sich zu weit von Ihrem Router entfernen, werden Sie bald unter schlechtem Empfang leiden. Wenn die Entfernung das Problem ist, kann die Verwendung eines guten WiFi-Verstärkers oder eines Powerline-Adapters Ihr WiFi-Erlebnis verbessern.

Die Wi-Fi-Allianz

Wer hat hier eigentlich das Sagen?

Ein Handelsverband namens Wi-Fi Alliance legt den Standard für die drahtlose Übertragung für alle WiFi-Hersteller auf der ganzen Welt fest. (Beachten Sie den Bindestrich; Sie können den Begriff als Wi-Fi geschrieben sehen, wie im Namen, aber WiFi, Wi Fi und wifi werden auch verwendet).

Die Wi-Fi Alliance entscheidet nach Gerätetests, wer in der Drahtlosbranche das WiFi-Logo auf seinen Geräten verwenden darf, da sie Eigentümerin der Wi-Fi-Marke ist. Die Gruppe hieß ursprünglich Wireless Ethernet Compatibility Alliance, und die Kompatibilität ist immer noch ein wichtiger Teil der Arbeit der Wi-Fi Alliance, damit WiFi für alle funktioniert.

Ein Must-Have

Wi-Fi ist für unser Leben immer wichtiger geworden. Man nutzt es für alles und überall. Mit der Erfindung von Wi-Fi hat die Welt begonnen, anders zu arbeiten und zu denken. Man könnte es sogar eine technologische Revolution nennen.

Die Menschheit kann nicht zu einer Welt ohne WiFi oder mobile Geräte zurückkehren. Seien wir ehrlich: könnte Sie ein paar Tage lang ohne WiFi-Netz auskommen? Oder sogar nur für einen Tag? Urteilen Sie selbst, und teilen Sie uns Ihre Meinung mit.

Häufig gestellte Fragen

WiFi, gewöhnlich als WiFi oder Wi-Fi bekannt, ist ein von einem Vermarkter kreierter Begriff, der für Wireless Fidelity steht, aber so etwas gibt es nicht. Der Begriff wurde von einem Unternehmen erfunden, weil die Wireless-Branche nach einem benutzerfreundlichen Namen für eine ungenießbare Technologie namens IEEE 802.11 suchte.

Mit Wi-Fi können Smartphones, Computer und andere Geräte drahtlos mit dem Internet verbunden werden. Das Internet hingegen ist eine Sprache, die von Computern (zum Senden und Empfangen von Daten) über das Internetprotokoll verwendet wird.

Drahtlose Netze werden in vier Kategorien eingeteilt: drahtlose lokale Netze, drahtlose Großstadtnetze, drahtlose persönliche Netze und drahtlose Weitverkehrsnetze.

Wi-Fi ist in seiner einfachsten Form eine drahtlose Netzwerktechnologie, die den Betrieb lokaler Netzwerke (LANs) ohne Kabel und Verkabelung ermöglicht. Wi-Fi kann verwendet werden, um drahtlosen Breitband-Internetzugang für zahlreiche moderne Geräte wie Laptops, Smartphones, Tablet-Computer und elektronische Spielkonsolen bereitzustellen.

Wi-Fi überträgt Daten zwischen Ihrem Gerät und einem Router über Funkwellen, die als Frequenzen bezeichnet werden. Je nach der Menge der gesendeten Informationen können zwei Funkwellenfrequenzen verwendet werden: 2,4 Gigahertz und 5 Gigahertz.

Schützen Sie Ihre digitale Privatsphäre und bleibt sicher im Internet

Neugierig, was unsere Datenschutzexperten ausgewählt haben?